Sag mir alles! Bei der Verletzung von geistigem Eigentum, lässt sich der entstandene Schaden häufig nicht genau beziffern. Für den Urheber ist daher der Auskunftsanspruch besonders wichtig.


Die unerlaubte Nutzung fremder Fotos kann zu einer teuren Abmahnung führen. Aber nicht nur die 1 zu 1 Übernahme eines Fotos mit copy & paste ist grundsätzlich ohne Zustimmmung des Urhebers verboten, sondern auch die Veränderung und Bearbeitung. Was aus urheberrechtlicher Sicht bei der Bearbeitung oder Veränderung fremder Fotos zu beachten ist, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Das ist doch MEIN Foto! Genau das Stellen immer mehr Fotografen beim zufälligen Surfen im Internet oder auch beim Durchblättern von Zeitschriften fest. Dass die vermeintlich schnelle Lösung, nämlich ein Bild eines anderen Anbieters oder des Herstellers mittels copy & paste „anzufertigen“, zu einem kostspieligen Bumerang in Form einer Abmahnung mit Anwaltsrechnung werden kann, haben wir bereits in unserem Beitrag "Fotoklau kann teuer werden" erläutert.

Im Endspiel des Markenrechtsstreits zwischen der FIFA und Ferrero hat Ferrero gesiegt. Der BGH hat in seiner Entscheidung vom 12.11.2009 (I ZR 183/07 - WM-Marken) die Löschungsklage der FIFA gegen FERRERO abgelehnt.

Nach einer neuen Entscheidung des BGH haftet der Betreiber eines Forums (Rezeptesammlung), wenn ein Nutzer widerrechtlich Fotos von Kochrezepten (marions-Kochbuch.de) auf die Forenseite hochlädt.

Wegen der Veröffentlichung des Romas "Esra" verlangte die Klägerin eine Geldentschädigung über 50.000 Euro. Die Klägerin erkennt sich in der Haupfigur des Romans wieder und sieht dadurch ihr Persönlichkeitsrecht verletzt.

Indem Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich mit der Nutzung der Cookies einverstanden. Mehr Informationen. OK!